Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
1250 Jahre Bad Buchau
770 - 2020
Kappeler Höhe
Aussichtsturm
Federseesteg
im Winter
St. Cornelius und Cyprian
Stiftskirche
Bauleitplanung

Hauptbereich

Über die Bauleitplanung können Städte und Gemeinden ihre städtebauliche Entwicklung weitgehend selbst bestimmen und steuern. Bauleitplanung ist ein zweistufiges Verfahren.

Im Flächennutzungsplan trifft die Gemeinde/Stadt erste grundlegende Aussagen über die planerischen Absichten für die Nutzung der bebauten und unbebauten Flächen. Damit dient der Flächennutzungsplan der Vorbereitung von künftigen baulichen oder anderen Nutzungen. Der Landschaftsplan stellt die erforderlichen landschaftsökologischen und gestalterischen Grundlagen für den Umweltbericht bereit. Enthalten sind u. a. der Bestand und die Bewertung der Schutzgüter für Mensch, Pflanzen, Tiere, Boden, Wasser, Luft und Klima, das Landschaftsbild sowie der landschaftspflegerische Maßnahmenplan.

Im Bebauungsplan werden dann speziellere Regelungen und Festsetzungen für einzelne Gebiete (z.B. bestimmte Baugebiete) getroffen. Dort sind dann auch die Festsetzungen über die Art und das Maß der baulichen Nutzung bestimmt.