Tourismus: Bad Buchau

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bad Buchau
Rathaus
St. Cornelius und Cyprian
Stiftskirche
Natur
Hautnah erleben
Tourismus

Hauptbereich

Infomationen zum November-Lockdown

Die Tourist-Info macht im November aufgrund des erneuten Lockdowns mit ihren Veranstaltungen wie Führungen, geführten Wanderungen oder dem Hobby Treff Pause.

Nichtsdestotrotz steht den Gästen in den Rehakliniken die wunderschöne Natur weiter offen. Der Wanderführer rund um Bad Buchau und Bad Schussenriedsowie das Tourenbuch von „Ferien rund um den Bussen“ hält zahlreiche Wander- und Radwege zur Erkundung der Umgebung bereit.

Das NABU Naturschutzzentrum informiert Besucher über ein „Info-Fenster“ am Naturschutzzentrum über Beobachtungstipps (straßenseitiges Fenster Westseite). Die Öffnungszeiten des Fensters entsprechen den üblichen Winter-Öffnungszeiten (donnerstags 13 – 17 Uhr).

Adelindis Therme und das Federseemuseum müssen im November leider geschlossen bleiben.

Die Bad Buchauer Gastronomie hat sich wieder auf einen Abhol- und Lieferservice umgestellt. Eine Übersicht finden Sie hier.

Der Einzel- und Lebensmittelhandel ist geöffnet.

Bitte beachten: Auch beim Aufenthalt im Freien dürfen nur maximal 2 Haushalte gemeinsam unterwegs sein. Mund-Nasen-Schutz muss z.B. auch auf Waldwegen, Radwegen oder im Wackelwald getragen werden, sofern ein Abstand von mindestens 1,5m zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann. Auf dem Federseesteg gilt eine generelle Maskenpflicht.

Weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie ab 02.11.2020

Pressemeldung des Landes Baden-Württemberg vom 28.10.2020.)

Auszug aus der Pressemeldung vom 28.10.2020:

Private Reisen

Die Bürgerinnen und Bürger sollen auf private Reisen sowie Besuche von und zu Verwandten, Bekannten und Freunden verzichten. Das gilt auch im Inland und für überregionale touristische Ausflüge. Für Reisen ins Ausland gelten weiter die Reisewarnungen der Auswärtigen Amts und die Liste der Risikogebiete im Ausland des Robert Koch-Instituts sowie die Verordnung Einreise und Quarantäne.

Übernachtungsangebote sind nur noch für notwendige und nicht touristische Zwecke gestattet.

Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen müssen schließen. Dazu zählen:

  • Theater, Opern, Konzerthäuser und ähnliche Einrichtungen
  • Museen
  • Messen
  • Kinos
  • Freizeitparks
  • Anbieter von Freizeitaktivitäten drinnen und draußen, etwa Indoor-Spielplätze, Escape Rooms, Laser-Tags etc.
  • Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen und ähnliche Einrichtungen
  • Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen wie SM-Studios, Swinger-Clubs oder Sex-Clubs
  • Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen. Davon ausgenommen ist der Sport alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand.
  • Profisportsveranstaltungen können nur ohne Zuschauer stattfinden.
  • Schwimm- und Spaßbädern, Thermen und Saunen
  • Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen
  • Veranstaltungen, die der Unterhaltung dienen, werden untersagt

Gastronomie:

  • Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen müssen schließen.
  • Restaurants und Gaststätten müssen ebenfalls schließen. Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung von Speisen für den Verzehr zuhause.
  • Betriebskantinen können unter Auflagen weiter geöffnet bleiben.