Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bad Buchau
NaturPUR
St. Cornelius und Cyprian
Stiftskirche
Bad Buchau
Rathaus
Dienstleistungen A -Z
In diesem Bereich finden Sie zahlreiche typische Dienstleistungen einer Verwaltung, um Sie bereits im Vorfeld Ihres Behördengangs zu informieren und Ihnen den Besuch im Rathaus zu erleichtern.

Hauptbereich

Eingliederungszuschuss beantragen

Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt die berufliche Eingliederung von Personen, deren Vermittlung erschwert ist und kann Sie bei Ihrem Vorhaben durch einen Eingliederungszuschuss unterstützen.

Bei den Eingliederungszuschüssen handelt es sich um Ermessensleistungen. Ein Rechtsanspruch auf einen Zuschuss besteht nicht.

Höhe und Dauer

Abhängig vom Einzelfall.

Der Eingliederungszuschuss kann bis zu 50 Prozent des zu berücksichtigenden Arbeitsentgelts betragen. Es wird in der Regel das Arbeitsentgelt zugrunde gelegt, das Sie tatsächlich zahlen.
Ihr Anteil am Gesamtsozialversicherungsbeitrag wird in pauschalierter Form berücksichtigt.

Die Förderdauer kann bis zu zwölf Monate betragen.

Verfahrensablauf

Eingliederungszuschüsse können Sie schriftlich oder elektronisch beantragen.

Nehmen Sie auf jeden Fall vor der Einstellung Kontakt mit der zuständigen Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter auf.

Der Eingliederungszuschuss wird grundsätzlich nur gezahlt, wenn er zur beruflichen Eingliederung der Arbeitnehmerin oder des Arbeitnehmers erforderlich ist. Darüber entscheidet die zuständige Stelle.

Fristen

Vor der Einstellung der Arbeitnehmerin oder des Arbeitnehmers

Unterlagen

keine

Sonstiges

Gerne hilft Ihnen die Bundesagentur für Arbeit persönlich weiter. Wenden Sie sich an die Arbeitgeber-Hotline: 0800 4 5555 20 (gebührenfrei).

Zuständigkeit

der Arbeitgeberservice bei Ihrer Agentur für Arbeit oder der Jobcenter

Vertiefende Informationen

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Die Bundesagentur für Arbeit hat dessen ausführliche Fassung am 18.02.2018 freigegeben.